+357 25 105 641
Wichtiges Update zu den Handelsmarken: Gold und EUR/USD
Published on 03.08.2017 16:29

Im Major-Währungspaar EUR/USD steht der absolute Showdown zwischen Bullen und Bären bevor. Das Paar hat die hartnäckige Widerstandszone zwischen 1,180 und 1.190 USD erreicht. Im Hoch wurde exakt die obere Widerstandslinie getroffen. Von dort gab es zumindest einen kleinen Rücksetzer. Das Korrekturziel ist hier laut Fahrplan bei rund 1,170 USD. Dieser wird weiterverfolgt.

Im langfristigen Chartbild pendelt der Kurs seit dem Jahr 2015 seitwärts in einer Spanne von 1,0445 $ und 1,1460 $. Die Rally der jüngsten Handelswochen hat die Preise nun wieder an die Oberkante dieser Range geführt – diese bildet einen massiven und mehrfach bestätigten Horizontalwiderstand. Ein erneuter Abpraller sollte den EUR/USD zurück in die Korrektur führen, ein bullischer Ausbruch auf Wochenschlusskursbasis macht dagegen großes Potenzial gen Norden frei.

Der Goldpreis konnte in dieser Woche ein neues Verlaufshoch bei 1.274 USD ausbilden. Anschließend gab Gold etwas nach. Der Basiswert ist im Tageschart bullisch, deshalb dürften Rücksetzer Kaufkurse weiter sein

 Auch die gleitenden Durchschnittslinien werden abverkauft und Trendbewegungen aus der Effizienzzone des Marktprofils versprechen aufkommende Dynamik und Nachhaltigkeit in der Richtungsentscheidung der Händler. Positiv hingegen zeigen sich die kommenden Handelsmonate aus Sicht der Saisonalitäten – im langfristigen Durchschnitt erlebt der Goldpreis eine Sommerrally. Die kommenden Handelstage- und wochen könnten in beiden Basiswerten zu wichtigen Entscheidungen und Trading-Möglichkeiten führen.

 

Das auf dieser Seite veröffentlichte Material wird von den FIBO Group Unternehmen hergestellt, und soll nicht als die Anlageberatung im Sinne der Richtlinie 2004/39/EC berücksichtigt werden. Weiterhin ist es nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen vorbereitet worden, welche auf die Unabhängigkeit von Finanzanalysen gefördert sind, und auch nicht auf die Behandlung der Verbreitung von der Anlageforschung zu einem Verbot unterworfen sind.

Andrew Masters

Analyst

The world of trading has no boundaries
×

Warnung über Risiken: Forex- und CFD-Handel enthalten in sich einen bedeutenden Risikofaktor und darum sind sie nicht für jeden Investor geeignet. Große Leverage kann sich sowohl positiv, als auch negativ auf Ihren Handel auswirken. Bevor sie den Forex-Handel beginnen, sollen Sie sorgfältig Ihre Investitionsziele, Ihre Erfahrung bewerten und einsehen, ob Sie bereit sind, Ihr Investment zu riskieren. Beim Forex-Handel ist es möglich, das erstmalige Invesment teilweise oder ganz zu verlieren. Deswegen sollen Sie nur solche Summen riskieren, die Sie bereit sind zu verlieren. Wenn es nötig ist, lassen Sie sich bei einem unabhängigen Finanzkonsultanten beraten.

Wichtiger Hinweis
Beim Klicken auf "Weiter" werden Sie an die Webseite des Unternehmens FIBO Group, LTD versetzt, welches auf den Britischen Jungferninseln registriert und durch FSC reguliert ist. Klicken Sie auf "Abbrechen", um auf dieser Seite zu bleiben.